Kategorien &
Plattformen

Kinder erleben Kartage

Spannende 24 Stunden im Pfarrsaal Löhnberg
Kinder erleben Kartage
Kinder erleben Kartage

Hallo, schön das Du da bist

Gespannt betraten die 18 Jungen und Mädchen den Pfarrsaal. Was würde sie erwarten? "Die letzten Tage Jesu in Jerusalem", so lautete das Motto der Kinderkartage, zu denen sie sich angemeldet hatten.

Begrüßt wurde jede und jeder mit einem freudigen "Hallo, schön dass Du da bist." Genauso einen begeisterten Empfang erlebte auch Jesus bei seinem Einzug in Jerusalem.

Anschließend wurde das Mahl vorbereitet. So wie in der Bibel Jesus zwei Jünger voraus schickt, um alles für das Abendmahl vorzubereiten, mussten auch die Kinderkartage-Teilnehmer und Teilnehmerinnen Brot backen. Nach einiger Zeit lag ein köstlicher Duft frischen Brotes im Pfarrsaal.

Dann wurde es Zeit, gemeinsam zu Essen. Doch auch hier wurde nicht nach einem "Guten Appetit" einfach zugegriffen, sondern es wurde nach den Regeln, die zur Zeit Jesu herrschten, aus der Bibel gelesen und Gott gelobt und zu ihm gebetet.

 

Bleibet hier und wachet mit mir

Nach dem gemeinsamen Mahl ging Jesu mit seinen Jüngern zum Garten Gethsemanie, um zu beten. Und auch die Kinder machten sich mit den Teamern und Teamerinnen auf eine Nachtwanderung mit Laternen in der Hand. Über teilweise vom Regen aufgeweichten und glitschigen Waldboden erreichten sie das Ziel ihrer Wanderung, die Kirche St. Hedwig, die nur durch Kerzenlicht erleuchtet war. In dieser besonderen Athmosphäre hörte sich die biblische Erzählung gleich ganz anders an - dunkel und unheimlich.

"Bleibet hier und wachet mit mir" - diese Worte richtete Jesus an seine Jünger. Doch, als er zurück kam, fand er sie schlafend, denn die Augen waren ihnen zugefallen." Den Kindern gelang das Wachbleiben einfacher. Sie lauschten in der langen Bibelvorlesenacht andächtig den Worten.

Ans Kreuz mit ihm, ans Kreuz mit ihm

Am nächsten Tag fanden sich die Kinderkartage-Teilnehmer und Teilnehmerinnen in einer Gerichtsverhandlung wieder. Sie mussten entweder Jesus verteidigen oder seine Verurteilung fordern. Dabei wurde teilweise sehr lebhaft diskutiert. Nicht überraschend aber das Urteil des Hohen Gerichts: Jesus wurde zum Tode am Kreuz verurteilt.

Und so folgten alle dem Kreuz durch die Strassen von Löhnberg. Unterbrochen von einigen Stationen, in denen Jesu Leiden und Qualen gedacht wurde, erreichte man das Ziel. Und hier konnte jeder und jede ein kleines Holzkreuz basteln.

Doch die Kinderkartage sollten nicht mit dem Tod enden. Für uns Christen ist die Auferstehung Jesu von den Toten das zentrale Thema. Jesu, er strahlt als das Licht in unserer Welt. Mit dem Verzieren einer Osterkerze endeten die Kinderkartage.

 

Es hat viel Spaß gemacht. Im nächsten Jahr mache ich wieder mit!

Dies war das Fazit der meisten Kinder am Ende der spannenden 24 Stunden.

Vorbereitet und durchgeführt wurden die Kinderkartage von Teilnehmern und Teilnehmerinnen der Ministrantenwallfahrt 2018 nach Rom im Sommer sowie Kommunionkatechetinnen unter Leitung von Pfarrer Dieter Braun und Gemeindereferent Hilmar Dutine.