Kategorien &
Plattformen

Lochies vs Domführung - wenn Messdiener ihre Stars treffen

Lochies vs Domführung - wenn Messdiener ihre Stars treffen
Lochies vs Domführung - wenn Messdiener ihre Stars treffen
© www.pixabay.com
Gruppengottesdienst © Pia Seitz

Wegen einer Umleitung kamen wir statt um 11 Uhr erst um 11.15 Uhr im Jumphouse an. Auf Trampolinen, dem Air-Parcour und weiteren Attraktionen hatten wir von 11.30 Uhr bis 13 Uhr viel Spaß miteinander. Gegen 14 Uhr standen wir Schlange im überfüllten Restaurant neben dem Dom (Mac Donalds). 
Um 14.45 Uhr sollte die Domführung beginnen, doch die „Lochies“ kamen dazwischen. Diese drehten gerade neben dem Dom. Die Kinder und Jugendlichen berichteten ihren Freunden ganz begeistert per WhatsApp von diesen YouTubern. Daher begann unsere selbstorganisierte Domführung erst um 15 Uhr. Die Größe des Domes und einige Details wie das Grab der Heiligen Drei Könige und die Frage, wie diese überhaupt nach Köln kamen, beeindruckten unsere Messdienerinnen und Messdiener. Nach der Führung eilten unsere Kinder und Jugendlichen erneut zu den Lochies auf dem Domplatz, um Selfies mit den Musikern zu machen.
So traten wir mit reichlich Verspätung den Weg zum Klingelpützpark an, den wir jedoch nie erreichten. Wie schon während der Domführung fragten nun einige verstärkt nach Toiletten. Da wir gerade am Maternus-Haus vorbeiliefen, einer Tagungsstätte des Bistums Köln, fragte ich die Frau an der Rezeption, ob unsere Kinder hier ihre Bedürfnissen stillen könnten. Da auch die Kapelle des Hauses gut zu unserer Gruppe passte, hielten wir anschließend dort den Gottesdienst mit dem Impuls, Gott zu danken für alles, was wir erlebt hatten und als Diener Gottes aufeinander zu achten und einander im Blick zu halten. Der Gottesdienst war recht lebendig und danach traten wir gegen 18 Uhr ohne Besuch des Parks die Heimreise an, denn alle waren abgekämpft aber froh und zufrieden.

Spiel und Spaß im Jump House © Pia Seitz
Pfarrer Walter Henkes
Tel.:06476 8295